13./14.Februar: Vorträge zur Neubesetzung der Professur ‘Soziologie der Arbeit und der Geschlechterverhältnisse’

Wenn sich Professor_innen ihrem Ruhestand nähern oder aber die Universität verlassen, ist die Zeit für eine neue Berufungskommission gekommen. Nun ist die Berufungskommission zur Neubesetzung des Lehrstuhls ‘Soziologie der Arbeit und der Geschlechterverhältnisse’ , der bis dato von Frau Prof. Dr. Nickel bekleidet wird, nicht mehr ganz so neu, sondern hat bereits einige Sitzungen hinter sich. So langsam geht es aber ans Eingemachte. darum finden in der kommenden Woche Vorträge von Bewerberinnen statt, die Schlüsse zur zukünftigen Lehrstuhlbesetzung ermöglichen sollen. Derer insgesamt sechs könnt ihr euch am Mittwoch, den 13.Februar, und Donnerstag, den 14.Februar, mit uns anhören. Außerdem, und das sei eine explizite Aufforderung an alle Studierenden am Institut für Sozialwissenschaften, werden die Bewerberinnen nach ihrem Vortrag jeweils noch eine halbe Stunde zur Diskussion und Fragerunde in den Fachschaftsraum gebeten, um sich den hoffentlich auch kritischen Blicken von uns und euch zu stellen.

Nehmt also eure Chance wahr, um auch eure Meinung und eure Wünsche in das Berufungsverfahren einfließen zu lassen! Die Vorträge finden im Raum 205 des Instituts für Sozialwissenschaften  in folgender Reihung statt:

  • Mittwoch, 8.30 Uhr: Dr. Alexandra Scheele-BaerProduktive Krise? Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven von Arbeit und Geschlecht.
  • Mittwoch, 10.30 Uhr: Prof. Dr. Cornelia KoppetschWenn der Mann kein Ernährer mehr ist. Zum Wandel von Geschlechterbeziehungen in Familien und Paarbeziehungen im Milieuvergleich.
  • Mittwoch, 13.30 Uhr: Prof. Dr. Susanne VölkerZum Wandel von Arbeit, Lebensführung und Geschlechterarrangements – Praxeologische Zugänge der Prekarisierungsforschung.
  • Mittwoch, 15.30 Uhr: Prof. Dr. Birgit RiegrafArbeit, Daseinsfürsorge und Geschlechtergerechtigkeit im Kontext der Krise der Sozialstaatlichkeit.
  • Donnerstag, 8.30 Uhr: Prof. Dr. Christine WimbauerUngleiche Anerkennung. Arbeit und Geschlechterverhältnisse im Wandel.
  • Donnerstag, 10.30 Uhr: Prof. Dr. Brigitte AulenbacherArbeit, Geschlecht, soziale Ungleichheiten – Ein Forschungsprogramm an der Schnittstelle von Arbeitssoziologie und Geschlechterforschung.

0 Kommentare zu “13./14.Februar: Vorträge zur Neubesetzung der Professur ‘Soziologie der Arbeit und der Geschlechterverhältnisse’”


  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben